Lernzentrum

Tutorium "[Online] Gelebte Interprofessionalität - Wunsch oder Wirklichkeit?"

+++ Regelungen für den Besuch im Lernzentrum +++

Raumbuchungen bzw. die Teilnahme an gebuchten Tutorien in Präsenz sind unter folgenden Bedingungen möglich:
  • Vorlage eines Nachweises über einen höchstens 48h alten Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 (Schnell- oder PCR-Test mit Nachweis auf der Dokumentationskarte vom Prodekanat für Studium und Lehre oder ausgestellt durch öffentliche Teststellen oder durch einen Arbeitgeber). Nachweise über eine Genesung oder Impfung reichen aktuell nicht aus!
  • Achtung: Auch bei geringen Erkältungsanzeichen oder ähnlicher Symptomatik bitte nicht an Präsenztutorien teilnehmen oder ins Lernzentrum zum Selbststudium erscheinen, selbst dann nicht, wenn ein negativer Schnelltest vorliegt, da v.a. die Omikron-Variante keine typischen Corona-Symptome, wie bspw. Geruchsverlust, zeigt.
  • Abgabe einer Selbsterklärung in unseren Tutorenbüros. Bitte ausgedruckt für die Gruppe mitbringen und möglichst vorab ausfüllen.
  • Einhaltung des Hygienekonzepts.
Beschreibung Lebhafte Diskussionen, Design Thinking und kreative Lösungsansätze für schon viel zu lang bestehende Probleme der interprofessionellen Zusammenarbeit - ein Tutorium für Gesundheitssystem-Verbesserer und solche, die es werden wollen!​
Fachsemester ab 1. Fachsemester
Cluster Interprofessionelle Tutorien [Online]
Vorkenntnisse Grundlegende Kenntnisse über die Berufsgruppen Medizin, Pflege, Ergo- und Physiotherapie und ihre Kompetenzbereiche werden vorausgesetzt, damit ein "echter" interprofessioneller Erfahrungsaustausch erfolgen kann. Daher wird dringend empfohlen das Basistutorium "Was machst Du an MEINEM Patienten? Miteinander übereinander lernen" bereits besucht zu haben.
Ziel Lernziel 1: Die Teilnehmenden sind für die Konfliktthematik der interprofessionellen Zusammenarbeit im Gesundheitssektor sensibilisiert und verlassen das Tutorium als „Botschafter*innen“ für interprofessionelle Zusammenarbeit.​ Lernziel 2: Die Teilnehmenden lernen die Konzepte Interprofessional Collaboration (IPC) und Interprofessional Education (IPE) kennen.​ Lernziel 3: Die Teilnehmenden nutzen die Methode des Design Thinking um gemeinschaftlich Lösungsansätze für Konflikte, die im Rahmen von Interprofessionalität auftreten, zu entwickeln.​ Lernziel 4: Die Teilnehmenden nutzen den Raum des Tutoriums, um zu diskutieren und in den interprofessionellen Austausch zu kommen. Auf diese Weise nähern sie sich der Thematik Interprofessionalität auf persönlicher Ebene.
vorausgesetzte Tutorien
Zielgruppen Studienbeginn Medizin, Famulaturreife, PJ-Reife, Lernende in Gesundheitsberufen, Bachelor Pflege
Datum/Zeit/Ort
  • 22.02.2023, 18:00 - 21:00 | Ort: Online
Gesamtdauer (ohne Pause) 180 min.
Unterrichtseinheiten 4
Teilnehmer 5 - 12


Zum Buchen dieser Veranstaltung melden Sie sich an über unser Kontaktformular auf der Lernzentrumswebsite https://lernzentrum.charite.de/tutorien_projekte_raumbuchung_modelle/peer_teaching_tutorien/intertut/